Arztsoftware ACETOclinic®

Privatabrechnung

Analog zur Kassenabrechnung wird auch bei der Privatabrechnung ein Abrechnungsschein angelegt, der über frei definierbare Vertragsarten einen der 3 zentralen Privatabrechnungswege auswählt.

Privat 1 (GOÄ)

Privat 2 (UV-GOÄ)

Privat 3 (Privat Katalog)

Bei Privat1 und 2 kann man natürlich beliebige Vertragsarten definieren. Innerhalb der Vertragsart, die im privaten-Abrechnungsschein hinterlegt werden muss, kann man auch den Katalog definieren.

So kann man über die Vertragsart eine Privat3 Abrechnung machen, in der beliebige Dinge abgerechnet werden können. Z.B. Cremes oder andere Schönheitsprodukte. Diese Abrechnungspositionen(=„Produkte“) können wiederum mit der Lagerhaltung verknüpft werden, so dass man dafür automatisch eine Lageränderung durchführt.

Natürlich können Sie für diese Produkte auch die Mehrwertsteuer erheben und auf den Rechnungen ausweisen. Falls notwendig, können Sie gleichzeitig!! Einen verminderten MwSt-Satz für ärztl. Leistungen verrechnen und auf derselben Rechnung ausweisen (GmbH – Kliniken, je nach Unternehmensform)

Abschließend sind bei dem Privatkatalog Kontierungskennzeichen für den Steuerberater hinterlegbar.

Falls Sie die Rechnungen selbst legen, ist über offene-Postenlisten eine Mahnung mit 4 Mahnstufen möglich.

oder wählen Sie Ihren Anwendungsbereich